Es ist ,,Hip'‘ Nationalist zu sein…

Wir dokumentieren nachfolgend einen übersetzten Artikel von I can‘t relax in Greece über die zunehmende Popularität der Faschisten von Chrysi Avgi unter SchülerInnen und Jugendlichen. Im Artikel wird klar, dass die Partei zunehmend versucht, junge Menschen in ihre Organisationsstruktur einzubinden. Laut dem Artikel soll auf dem Blog Antepithesi ein Eintrag im Namen der Jugendorganisation der Partei erschienen sein, der dazu aufruft, den Kampf in die Schulen, Gymnasien und anderen Orten, wo Jugendliche zusammenkommen, zu tragen.

Obwohl sich die Partei öffentlich von solchen Vorhaben distanziert, deckt sich diese Aussage mit einer kürzlich bekannt gewordenen Meldung, dass Chrysi Avgi Kinder in einem Parteibüro von Lehrern in der Ideologie der Partei unterrichtet hat. Derweil scheint es, dass es in griechischen Schulen zunehmend als ,,hip'‘ und ,,rebellisch'‘ gilt, sich als Anhänger der faschistischen Partei auszugeben oder mit deren Symbolik und martialischem Auftreten zu spielen. Ein jugendlicher Anhänger der Partei dazu:

“We made our one stickers, we wrote slogans. But also there were some of us who beat up immigrant beggars in the street (…) Anarchism used to be hip. It was just a way to oppose the system. In the same way, today many young people call themselves nationalists. They wear Greek Army or Golden Dawn shirts in the school”

Der ganze Artikel findet sich hier.